News - Bereich

Bundes- und Landesehrung des LEADER-Projektes „Frauen bewegen“

Bundes- und Landesehrung des LEADER-Projektes „Frauen bewegen“

23. Februar 2017
Die LEADER-Region FUMO und Frauen:Fachakademie Schloss Mondsee können stolz auf eine besondere Auszeichnung sein. Im Rahmen der Veranstaltung „HEIMAT.LAND.LEBENSWERT.“ in Henndorf, ein aktueller Schwerpunkt des BMLFUW und basierend auf dem Programm für Ländliche Entwicklung wurde der
Präsentation des “FUMObil-Masterplans” – Termin gleich vormerken!

Präsentation des “FUMObil-Masterplans” – Termin gleich vormerken!

17. Februar 2017
Das LEADER-Projekt “FUMObil – Masterplan Zukunft der Mobilität” zur Erstellung eines Mobilitäts-Masterplanes neigt sich bald dem Ende. Wie bereits des Öfteren angekündigt wurde, werden die Ergebnisse sämtlichen Interessenten im Rahmen einer Veranstaltung präsentiert. Bitte gleich
FUMO weiterhin auf Erfolgskurs…

FUMO weiterhin auf Erfolgskurs…

16. Februar 2017
Die LEADER Region FUMO ist mit einer Sitzung des Projektauswahlgremiums ins neue Jahr gestartet. Insgesamt wurden 9 Projekte positiv im Gremium beschlossen und die Projektträger können mit diesem Beschluss ihre Anträge beim Land einreichen. Die
“Altes Handwerk neu erleben”

“Altes Handwerk neu erleben”

15. Februar 2017
Bräuche und Traditionen an junge Menschen weiterzugeben – dieses Ziel hat sich die Landjugend Salzburg mit dem Projekt “Altes Handwerk neu erleben” gesetzt. Das geplante Bildungsprojekt soll regionale Bräuche, Traditionen und handwerkliche Besonderheiten theoretisch und
Nächster Infoabend der FUMO

Nächster Infoabend der FUMO

15. Februar 2017
Das Team der FUMO lädt am 15. März um 19 Uhr in das Gemeindezentrum in Plainfeld zum Informationsabend ein. Die Veranstaltung richtet sich an alle, die zur nachhaltigen Verbesserung ihrer Heimat gerne ein Stück beitragen
Halbzeit des Frauen-Mentorings – zu Gast in Adnet

Halbzeit des Frauen-Mentorings – zu Gast in Adnet

7. Februar 2017
Der Abend – ganz im Zeichnen der MentorInnen und ihrer Mentees – war geprägt von einer begeisterten und konstruktiven Teilnahme. Das Zusammentreffen ermöglichte die Reflexion des bisherigen Programmes, einen intensiven Erfahrungsaustausch und repräsentierte die Halbzeit des ersten