PV-Anlage GS Altotec GmbH_Koppl_co umwelt service salzburg

4.000 m² Photovoltaik versorgen Koppler Aluminiumverarbeiter nachhaltig mit Sonnenstrom

Immer mehr Salzburger Unternehmen setzen in puncto Energieversorgung auf die direkte Umwandlung von Sonnenenergie in Strom. Der Koppler Produktionsbetrieb GS Altotec öffnete für Salzburger Unternehmen gemeinsam mit umwelt service salzburg die Pforten. „live im Betrieb“ wurden am 5. September bei der größten geförderten Photovoltaikanlage Salzburgs zahlreiche Fragen mit Experten rund um den betrieblichen Sonnenstrom erörtert.

Wesentliche Bestandteile des Energiekonzeptes der GS Altotec GmbH aus Koppl sind neben einer optimierten Abwärmenutzung, Effizienzsteigerung bei Hochöfen und Druckluftversorgung, die möglichst hohe Abdeckung des Jahresstrombedarfs durch eine betriebseigene Photovoltaikanlage. Mit einer 500 kWpeak- Photovoltaikanlage machte der Flachgauer Spezialist für Aluminiumsysteme Mitte des Jahres 2017 einen großen Schritt in Richtung erneuerbare Energieträger. Eine Fläche von knapp 4.000 m2 und damit dreiviertel des Betriebsdaches sind nun, mit optimal ausgerichteten Sonnenpaneelen bedeckt.

Einsparungen von 50.000,- Euro jährlich

Die Photovoltaikanlage mit einer Gesamtleistung von 500 kWpeak war für den Salzburger Familienbetrieb eine große Anschaffung, die jedoch jährlich rund 50.000,- Euro an Stromkosten einspart. „Die Wirtschaftlichkeit des Betriebes geht sehr häufig Hand in Hand mit der Umsetzung der energieeffizienten Maßnahme“, ist Johann Itzlinger, Geschäftsführer GS Altotec GmbH von der nachhaltigen Investition überzeugt. Damit motivierte Itzlinger auch die anwesenden Salzburger Unternehmer, die sich von der Betriebsführung durch die Produktionshalle beeindruckt zeigten. „Mit einer Eigenverbrauchsquote von 85% kann nun ein Viertel des Strombedarfs der Aluminiumverarbeitung alleine durch die Sonne abgedeckt werden“, erklärte Jürgen Rauter-Daghofer, Energieberater beim Betriebsrundgang.

PV-Anlage GS Altotec GmbH_Koppl_co umwelt service salzburg

 

4.000 m2 große Photovoltaik-Anlage auf dem Dach der GS Altotec GmbH in Koppl.

(copyright umwelt service salzburg)

 

Itzlinger, Wolfsgruber, Rauter-Daghofer (v.l.)_live im Betrieb_050918_co uss
GF der GS Altotec in Koppl, Bernhard Itzlinger (links), setzt neben einer optimierten Abwärmenutzung, Effizienzsteigerung bei Hochöfen, Druckluft und Versorgung auf eine möglichst hohe Abdeckung des Jahresstrombedarfs durch eine betriebseigene Photovoltaik-Anlage. Außerdem im Bild: GF umwelt service salzburg, Sabine Wolfsgruber, und Energieberater Jürgen Rauter-Daghofer.

(copyright umwelt service salzburg)