Landesausstellung 2020

Landesausstellung 2020: “Versunken – Aufgetaucht” in der Pfahlbauregion Attersee-Mondsee

 

Ansprechpartner:
Gemeinden Mondsee, Attersee, Seewalchen
Kontakt:
Gemeinden Mondsee, Attersee, Seewalchen

In der Pressekonferenz des Landes Oberösterreich am 23. Dezember 2013 wurden von Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer die OÖ Landesausstellungen und OÖ Landesgartenschauen von 2020 bis 2028 bekannt gegeben. Im Jahr 2020 wird eine gemeinsame Landesausstellung in den Regionen Attersee-Mondsee stattfinden. Die Landesausstellung im Jahr 2020 wird unter dem Thema “Versunken – Aufgetaucht” – Pfahlbaukultur am Attersee und Mondsee stehen. Eine Ehre und Herausforderung für die gesamte Region. Für die Marktgemeinde Mondsee ist dies bereits die dritte Landesausstellung.

Pfahlbau_Pavillon

Die UNESCO-Welterbe-Gemeinden Attersee, Mondsee und Seewalchen bewarben sich mit einem gemeinsamen Konzept um eine Oberösterreichischen Landesausstellung für die Jahre 2020-2028. Anstoß zu einer gemeinsamen Bewerbung war die Ernennung der Pfahlbauten zum UNESCO-Welterbe. Neben Vertretern aus den drei Gemeinden und deren Kulturinstitutionen waren neben dem Verein zur Regionalentwicklung Mondseeland (REGMO) und dem Regionalentwicklungsverein Attersee-Attergau (REGATTA) auch Ehrenamtliche (z.B. Heimatbund Mondsee), Fachwissenschaftler und ein Expertenteam u.a. des OÖ. Landesmuseums und des Kuratoriums Pfahlbau in die Konzepterstellung mit eingebunden. Die umfangreichen Einreichunterlagen zum Thema „Versunken-Aufgetaucht” – „Leben und Bauen am Wasser. 6.000 Jahre Siedlungskultur in der Seenregion” wurden im Juni 2012 fristgerecht bei der Direktion Kultur des Landes Oberösterreich eingereicht.

Insgesamt wurden 16 Bewerbungen für eine Landesausstellung nach 2020 eingereicht. Darunter die gemeinsame Einreichung der drei Welterbegemeinden Mondsee, Seewalchen und Attersee zum Pfahlbau-Thema „Versunken-Aufgetaucht” – „Leben und Bauen am Wasser. 6.000 Jahre Siedlungskultur in der Seenregion”. Besonders erfreulich ist, dass die Marktgemeinde Mondsee nun bereits zum dritten Mal einen Zuschlag für eine Landesausstellung erhielt.

Landesausstellungen in der Marktgemeinde Mondsee:

  • 1981 „Das Mondseeland, Geschichte und Kultur”
  • 1996 „Vom Ruf zum Nachruf – Künstlerschicksale”
  • 2020-2028* „Versunken-Aufgetaucht” – „Leben und Bauen am Wasser. 6.000 Jahre Siedlungskultur in der Seenregion” (Mondsee – Attersee)
    (* Zeitraum 2020-2028 – genaues Jahr wird noch bekannt gegeben)